Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Moïra Gilliéron

Moïra Gilliéron

Moïra Gilliéron wurde in Basel geboren und hat in Zürich und Wien Szenografie studiert. Von 2013 bis 2015 war sie Bühnenbildassistentin am Maxim Gorki Theater Berlin. 2013 wurde das Projekt Mein Enkel 2072 von Gilliéron/Koch/Wey an den Treibstoff Theatertagen Basel gezeigt. Am Maxim Gorki Theater stattete sie mehrere Stücke aus, unter anderem Es sagt mir nichts, das sogenannte Draussen und Und dann kam Mirna in der Regie von Sebastian Nübling, Aufstand in der Regie von András Dömötör sowie Kritische Masse unter der Leitung von Suna Gürler.
Seit Sommer 2015 ist Moïra Gilliéron freischaffende Bühnenbildnerin.
Am Staatstheater Braunschweig ist sie für die Ausstattung von Anna Fries' Inszenierung Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken verantwortlich. Mit ihrer Gruppe Gilliéron/Koch/Wey entwickelten sie zusammen das Projekt Homo Digitalis, welches im Frühjahr 2016 an der Kaserne Basel gezeigt wurde.

Navigation einblenden