Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Paolo Bordogna

Paolo Bordogna

Foto: Amati Bacciardi

Der italienische Bariton studierte an der Accademia Internazionale di Desenzano bei Roberto Coviello, Katia Ricciarelli und Bianca Maria Cason und an der Accademia Rossiana in Pesaro bei Alberto Zedda. Im Jahr 2000 gewann er den Caruso-Wettbewerb.
Zu seinem umfangreichen Repertoire zählen Belcanto- und Buffo-Partien wie Belcore und Dulcamara in L’elisir d’amore (Der Liebestrank), Figaro und Don Bartolo in Il barbiere di Siviglia, Taddeo in L’italiana in Algeri, Selim und Don Geronio in Il turco in Italia, Don Pasquale und Malatesta in Don Pasquale, Don Alfonso in Così fan tutte und Sulpice in La fille du régiment.
Bordogna gastierte regelmäßig beim Rossini-Festival und war dort in zahlreichen Partien zu erleben. Außerdem sang er in seinem Heimatland an den Opernhäusern von Mailand, Rom, Neapel, Turin, Genua, Bologna, Palermo und Catania. International gastierte er an so renommierten Häusern wie der Opéra de Paris, den Staatsopern in Wien, München und Hamburg, am Teatro Real in Madrid, am Teatro Liceo in Barcelona, Wexford, Sydney, Washington, Moskau, Nizza, Straßburg und Marseille.
Er arbeitete mit Dirigenten wie Roberto Abbado, Marco Armiliato, Alan Curtis, Alessandro De Marchi, Gabriele Ferro, Kent Nagano, Christophe Rousset und Alberto Zedda.
Seine umfangreiche Diskografie umfasst zahlreiche CD- und DVD Aufnahmen von diversen Belcanto-Opern sowie ein Soloalbum mit Buffo-Arien für das Label DECCA.
Am STAATSTHEATER KARLSRUHE ist er in der Operngala Der Liebestrank (L’elisir D’amore) als Dulcamara zu erleben.

Navigation einblenden