Zur mobilen Version

Navigation einblenden

DIE TROERINNEN

Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse.

Neuen Eintrag für unser Gästebuch verfassen

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Lars Behrens schrieb am 23.04.2017:
Die Troerinnen: Ein beeindruckender Abend! Hervorragende Leistung des Ensembles und eine gelungene Inszenierung.

Glückwunsch und danke an alle Beteiligten.

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Cornelius Kölmel schrieb am 24.04.2017:
Nur noch 3x!!!
Nicht verpassen!
Philipp Horn schrieb am 24.06.2016:

Ich kann mich nur Frau Raue-Konietzny anschließen. Sehenswert.

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Beatrice Raue-Konietzny schrieb am 02.06.2016:
Wie schon so oft in Karlsruhe, total begeistert und stark berührt hat uns das Schauspiel "Die Troerinnen". Die Leistung aller Darsteller war einfach unglaublich bewegend. Für mich war der erste Gedanke, wie schmerzlich die Verletzungen vor allem von den Machthabern ausgelieferten Frauen und Kinder im Krieg sind. Das Fazit war dann später: Alle sind die Verlierer und erleben die unmenschliche bis tötliche Seite der Geschichte, die bis heute fortdauert! Das Publikum hat mit Recht einige Zeit gebraucht, bis es zum hochverdienten Applaus ansetzte, die Ergriffenheit dämpfte natürlich jede Begeisterung! Das Thema und seine Darstellung beschäftigt noch lange! Ein großes Danke!

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Navigation einblenden