Zur mobilen Version

Navigation einblenden

NOWHERE OUT

Dokumentartheater von Hans-Werner Kroesinger & Regine Dura. URAUFFÜHRUNG

PREMIERE 30.06.2017

Dauer: 1h 30

WIEDERAUFNAHME
07.10.2017 STUDIO

NOWHERE OUT

Foto: Felix Grünschloß

Geflüchtet, muslimisch, queer. Was wie ein Stück über Minderheiten und ihre sich überschneidenden Diskriminierungen erscheint, entpuppt sich als ein Abend über jede und jeden von uns: über Sexualitäten, Religionen und ihre Gesetze, über Grundrechte, falsche Zuschreibungen und Vorurteile. Geflüchtete, Aktivisten, Behörden-Mitarbeiter, Religions- und Sexualwissenschaftler, Journalisten und Autoren verschiedenster Positionen kommen zu Wort, von christlich-fundamentalistischen bis zu links-feministischen.

Hans-Werner Kroesinger und Regine Dura sind Deutschlands profilierteste Dokumentartheater-Macher. Seit 25 Jahren recherchiert er zusammen mit Regine Dura kontinuierlich zu gesellschaftlich und politisch brisanten Themen, vom Völkermord an den Armeniern und dem Genozid in Ruanda bis zu Frontex, der RAF und der deutschen Griechenland-Manie. Seine Inszenierung Stolpersteine Staatstheater über die Gleichschaltung des STAATSTHEATERS 1933 wurde mit einer Einladung zum BERLINER THEATERTREFFEN 2016 ausgezeichnet und gastierte seitdem in vielen Städten Osteuropas und in Peking.

REGIE Hans-Werner Kroesinger TEXTFASSUNG Regine Dura BÜHNE, KOSTÜME & VIDEO Rob Moonen MUSIK Jens-Uwe Beyer DRAMATURGIE Jan Linders THEATERPÄDAGOGIK Verena Lany


>> weiter zur SCHAUSPIEL-ÜBERSICHT

Navigation einblenden