Zur mobilen Version

Navigation einblenden

3. LIEDERABEND – KS. ARMIN KOLARCZYK

Trauer & Trost

Dauer: 1h 30, 1 Pause 

25.02.2017 KLEINES HAUS

3. LIEDERABEND – KS. ARMIN KOLARCZYK

Foto: Florian Merdes

Johannes Brahms Vier ernste Gesänge op. 121
Gustav Mahler Kindertotenlieder (Klavierfassung)
u. a.

Die beiden Liedzyklen von Brahms und Mahler setzen sich auf unterschiedliche Weise mit dem Tod auseinander. Mit seiner Vertonung von Bibeltexten – es sind seine letzten Liedkompositionen – verarbeitete Brahms die Trauer um seine in kurzen Abständen verstorbenen Freunde und schuf ein ergreifendes, aber auch trostspendendes Requiem in Liedform. Gustav Mahler widmete sich in seinen Kindertotenliedern auf Texte von Friedrich Rückert mit großer Sensibilität der unerträglichen Vorstellung, sein eigenes Kind zu verlieren. Der bekannte Zyklus erklingt in der seltenen Klavierfassung.

Ks. Armin Kolarczyk Bariton
Steven Moore Klavier

Navigation einblenden