Zur mobilen Version

Navigation einblenden

VOLKSTHEATER



JUNGES THEATERLABOR abenteuerlich
JUNGES THEATERLABOR FURCHT.LOS.FREI.HEIT
THEATERLABOR Furcht und Politik
THEATERLABOR Wortschatz
THEATERLABOR Freiheit, die ich meine
JUNGES OSTERLABOR Neuland
JUNGES THEATERLABOR unverstellt


SAVE THE DATE
AUFTAKTTREFFEN THEATERLABORE am Samstag, 23.09., 11.00 Uhr in der NANCYHALLE
Die Labore starten ab 25.09.!


In den Theaterlaboren laden wir Sie alle herzlich ein, gemeinsam mit uns über interessante Themen nachzudenken und sie künstlerisch zu bearbeiten. Die Herangehensweisen sind so unterschiedlich wie die Leitungen: forschen, diskutieren, probieren, experimentieren, spazieren, improvisieren, erzählen, bewegen, spielen, performen und noch viel mehr. Das Spielzeitmotto VON FURCHT UND FREIHEIT dient dabei als einer der Ausgangspunkte. Wichtig ist, dass Sie neugierig sind und Lust haben, sich auf Neues einzulassen. Unabhängig von Vorerfahrung, Herkunft und Hintergrund begegnen sich in den Laboren die unterschiedlichsten Menschen unserer Stadt und erleben gemeinsam, wohin die Reise geht. Am Ende der Spielzeit präsentiert jedes Labor seine Ergebnisse im Rahmen des VOLKSTHEATER-Festivals. 

Um über Theater ins Gespräch zu kommen, besucht jedes Labor gemeinsam mehrere Vorstellungen des STAATSTHEATERS.

JUNGES THEATERLABOR abenteuerlich
Ab 6 Jahren

Mutig sind immer nur die anderen? Nicht in unserem Theaterlabor! Wir entdecken gemeinsam das Theater und eure Ideen sind der Schlüssel zum Abenteuer. Wir stürmen die Bühne, erschaffen neue Orte und schlüpfen in unbekannte Rollen. Wir erobern die Theaterwelt und sind gespannt, wohin der Weg uns führt. Zu neuen Geschichten? Neuen Gedanken? Neuen Freunden? Neuer Stärke? Neuem Mut?
LEITUNG Anna Müller
mittwochs 15:30 - 17:30 Uhr


JUNGES THEATERLABOR FURCHT.LOS.FREI.HEIT 
Ab 12 Jahren

Was ist für uns Freiheit, was sind unsere Wünsche und Träume und was hindert uns diese auszuleben? Wie gehen wir mit unserer alltäglichen Furcht um? Wo hemmt sie und wo nützt sie uns? Viele Fragen, viele Antworten, unendlich viele Möglichkeiten und kein Richtig oder Falsch! Theater – ein Raum zum Probieren, Experimentieren, sich Ausleben, Verrückt sein, Lachen, Träumen, Leben, Nachdenken, Reflektieren und, und, und … Wir werden uns auf einen Weg begeben, ausprobieren und verwerfen, neu erfinden und dabei immer wieder selbst über uns staunen.
LEITUNG Benedict Kömpf
donnerstags 15:30 - 17:30 Uhr


THEATERLABOR Furcht und Politik
Ab 18 Jahren

Dieses Labor setzt sich intensiv mit der Frage nach Furcht als politischem Mittel auseinander. Ausgehend von Arbeiten Paul Virilios oder Hannah Arendts untersuchen wir gemeinsam, wie sich deren Thesen zu unserer alltäglichen Realität verhalten und welche Konsequenzen sich aus diesen für die Lebensgestaltung einzelner Individuen und ganzer Gruppierungen ergeben. Was macht Furcht aus und unterscheidet diese von anderen Formen wie Angst, Panik oder Terror? Wer verbreitet Furcht und über welche Kanäle geschieht dies? Welche Auswirkungen hat Furcht auf unsere Körper und die von uns belebten Räume?
Nach einer ausführlichen, gemeinsamen Recherchephase innerhalb des Labors wird es wichtig sein, die Ergebnisse nicht nur zu sammeln, sondern diese gezielt in Bewegung und Raum zu übertragen. Wie können wir die Mittel des Theaters nutzen, um komplexe Gedankengänge zu greifen, zu verstehen und diese einem außenstehenden Publikum nahezubringen?
LEITTUNG Sarah Stührenberg & Anne Horny
donnerstags 18:00 - 20:00 Uhr 


THEATERLABOR Wortschatz word pool | vocabulaire | vocabulario | лексика | kelime hazinesi
Ab 18 Jahren | 18 +

Ureinwohner und Newcomer – dieses Labor ist für alle, die Lust haben, ihre Muttersprachen mit anderen zu teilen und mit Sprache zu experimentieren.
Hatte Humboldt recht, als er sagte, die Verschiedenheit von Sprachen „ist nicht eine von Schällen und Zeichen sondern eine von Weltansichten selbst“? Wie ändert sich unser Denken, unsere Persönlichkeit, je nachdem was für eine Sprache wir sprechen? Wann entscheiden sich mehrsprachige Personen für die eine, wann für die andere Sprache? Wie verhält es sich mit Humor oder Ironie in verschiedenen Sprachen?
Ob Badisch, Farsi oder Denglisch – Sprachenvielfalt ist ein Reichtum, den wir in diesem Labor feiern. Wir nehmen uns die Freiheit zu sprechen und spielen mit Prosodie, Glossolalie, Fantasie und all den anderen Sprachen, die das Theater jenseits der verbalen kennt. Am Ende werden wir unsere eigene multilinguale Performance entwickelt haben.
LEITUNG Virginie Bousquet & Steffi Bub
mittwochs 18:00 - 20:00 Uhr


THEATERLABOR Freiheit, die ich meine
Ab 18 Jahren

Was ist Freiheit? Der Zustand, unabhängig, nicht unterdrückt oder gefangen zu sein? Uneingeschränkte Handlungs-, Willens- und Meinungsfreiheit? Also die vollkommene Autonomie eines Subjekts? Oder bringt das „Freisein“ noch andere Hürden und Bürden mit sich?
Wo Freiheit anfängt und wo Freiheit ihre Grenzen hat, soll in einem spielerischen Prozess erkundet und ausgereizt werden. Egal ob Schauspiel, Tanz, Musik oder Technik – dem Ausdruck von Freiheit sind keine kreativen Grenzen gesetzt. Ziel ist es, mit Theater-, Musik- und Tanzinteressierten gemeinsam Formen zu finden, um Freiheit in ihren vielen Facetten aufzuzeigen.
LEITUNG Lodi Doumit
montags 18:00 - 20:00 Uhr


JUNGES OSTERLABOR Neuland 
Ab 10 Jahren

An alle, die die Osterferien in Karlsruhe verbringen: Wir wagen ein Experiment und erfinden unser eigenes Theaterstück. Wir entwickeln Szenen, gestalten Bühnenbilder, experimentieren mit Musik. Jede und jeder hat die Freiheit, sich auf seine Weise einzubringen. Was am Ende dabei entsteht? Wir sind gespannt!
LEITUNG Virginie Bousquet, Anna Müller, Benedict Kömpf
26.03. – 19.03.2018


JUNGES THEATERLABOR unverstellt

In Kooperation mit der Albschule Karlsruhe

Das Theater kommt in die Schule! Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erproben wir, wie man die verschiedensten Themen des Alltags in Szene setzen kann und lassen unserer Vorstellungskraft freien Lauf. In was kann sich eine Papprolle verwandeln? Was sehen wir, wenn wir durch ein Fernrohr schauen? Zu welcher Geschichte inspiriert uns unsere Lieblingsmusik? Wie können wir mit Licht experimentieren? Gemeinsam lassen wir uns überraschen, wohin die Reise führt.
LEITUNG Ibadete Kadrijai
montags 13:30 - 15:00 Uhr

 

INFOS & ANMELDUNG volkstheater@staatstheater.karlsruhe.de

MITGLIEDSBEITRAG
THEATERLABORE für Erwachsene
Einmalig 200,00 Euro
JUNGE THEATERLABORE sowie Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Freiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte Einmalig 100,00 Euro
OSTERLABOR Einmalig 95,00 Euro

Inhaber*innen des Karlsruher Kinderpasses oder des Karlsruher Passes besuchen alle Labore für je 50,00 Euro (bezahlbar mit Bildungsgutscheinen)

Die Mitwirkenden der THEATERLABORE können vier Vorstellungen gemeinsam nach Wahl gratis besuchen und erhalten Ermäßigungen für weitere Besuche.

Navigation einblenden